ZUM FRAUENTAG 2012

Olga Salanueva (links) und Adriana Pérez kämpfen für die Freiheit ihrer Ehemänner in US-Polithaft

Die Situation der Familien der „Cuban Five“

Gerardo Hernández und René González zusammen mit weiteren drei Kollegen, Fernando González, Ramón Labañino und Antonio Guerrero, gemeinsam bekannt als die „Cuban Five“, wurden am 12. 9. 1998 verhaftet und im Dezember 2001 von einem Bundesgericht in Miami auf Grund fälschlich erhobener Anklagen der Spionage und dementsprechender Verbrechen ungerechtfertigter Weise zu langjährigen Haftstrafen verurteilt.

  • Gerardo Hernández: zweimal lebenslänglich plus 15 Jahre vor allem wegen Verschwörung zum Mord. Nach Revision 2008 bestätigt.
  • Antonio Guerrero: lebenslänglich plus 10 Jahre. Nach Revision 2009 auf 21 Jahre und 10 Monate reduziert.
  • Ramón Labañino: lebenslänglich plus 18 Jahre. Nach Revision 2009 auf 30 Jahre reduziert.
  • Fernando González: Gefängnisstrafe von 19 Jahren. Nach Revision 2009 auf 17 Jahre und 9 Monate reduziert.
  • René González: Gefängnisstrafe von 15 Jahren. Nach Revision 2008 bestätigt. Vorzeitige Haftentlassung wegen guter Führung am 7. Oktober 2011. Die übrigen zwei Jahre Haft wurden für drei Jahre zur Bewährung unter Auflagen umgewandelt. González, der US-Bürger ist, muss diese Zeit unter Aufsicht der Justizbehörden an einem der Öffentlichkeit unbekannten Ort innerhalb der USA verbringen. Kuba-Solidaritätsgruppen kritisierten die dreijährige Ausreisesperre für René González als „zusätzliche Strafe“. So sei es González nicht möglich, nach Kuba zu seiner Familie zurückzukehren.
    Ihr einziges „Verbrechen“ bestand darin, die Menschen in Kuba vor den Aktionen der rechten antikubanischen Terroristengruppen in den USA zu warnen, um jegliche weitere Angriffe auf Kuba zu verhindern.

Adriana Pérez hat ihren Ehemann Gerardo Hernández seit 1998 nicht mehr gesehen, Olga Salanueva sah ihren Ehemann René González zuletzt anlässlich ihrer eigenen Verhaftung am 14. August 2000. Danach musste sie 3 Monate im Gefängnis Fort Lauderdale verbringen, bevor sie aus den USA ausgewiesen wurde. Beiden Ehefrauen wurden kontinuierlich seit mehr als 11 Jahren US-Einreisevisa verweigert. Somit können sie ihre Ehemänner im Gefängnis nicht besuchen, was für Gerardo, René und ihre Frauen doppelte Bestrafung bedeutet.

Im Juli 2008 wurde Adriana Pérez und Olga Salanueva zum ersten Mal schriftlich als „dauernd ungeeignet, ein Visum zu erhalten“ bezeichnet. Die Begründung ist; beide Frauen sind eine „Gefährdung der Sicherheit“ für die USA.

Amnesty International ersucht in der Presseerklärung vom 13. Oktober 2010 um Überprüfung des Falles der „Cuban Five“ und jede Ungerechtigkeit abzumildern.
Amnesty International kritisiert die Behandlung der Miami Five als Verstoß gegen die Menschenrechte, da den Ehefrauen von Gerardo Hernández und René Gonzáles Visa zur Einreise in die USA verweigert werden, um ihre inhaftierten Ehemänner zu besuchen. Außerdem erklärte Amnesty 2006 in einem offenen Brief an das U.S. State Department, dass sie aufmerksam die laufenden Einspruchsverfahren der fünf Männer wegen verschiedener Probleme die Fairness des Verfahrens betreffend beobachten werden, welche noch nicht von den Berufungsgerichten verhandelt wurden.

Die Arbeitsgruppe Willkürliche Inhaftierungen der UN-Menschenrechtskommission äußerte erhebliche Zweifel an der Fairness und Durchschaubarkeit des Gerichtsprozesses gegen die Miami-Five, hält die Höhe der Strafen für unangemessen und kritisiert die Verweigerung elementarer Rechte der Inhaftierten. Insgesamt bewertet die Arbeitsgruppe den Fall als eine willkürliche Inhaftierung der Kategorie III (Schwerwiegende Zweifel an Durchschaubarkeit und Fairness eines Rechtsverfahrens).

Wir fordern das Besuchsrecht für Olga Salanueva und für Adriana Pérez, dass ihr Ehemann sofort nach Kuba ausreisen kann!
Schließt Euch bitte der Kampagne zur Wiedervereinigung der Familien an!
Jetzt online unterschreiben: Freiheit für die „Cuban Five“!

***
Mehr Informationen auf unserer Seite „Free the Five!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s