Mumia Abu-Jamal: ¡Viva Hugo Chávez!

mumia04Der verstorbene Präsident Venezuelas hat Millionen Menschen ihre Würde zurückgegeben

Der Tod des Präsidenten von Venezuela, Hugo Chávez, hat in den Redaktionen der US-Konzernmedien großes Entzücken ausgelöst. Voller Häme berichteten sie über sein vorzeitiges Dahinscheiden und verliehen ihrer Hoffnung auf ein baldiges Ende der Bolivarischen Revolution Ausdruck. Sie sind die Sprachrohre der Blutsauger in den Chefetagen der Wall Street, die sich daran ergötzen, mehr und mehr von der Welt in Besitz zu nehmen, egal wie groß das Elend auch ist, in das sie unzählige Menschen stürzen.

Tatsache ist jedoch, daß Chávez von der großen Mehrheit der Bevölkerung Venezuelas – den Armen, Indígenas und den Nachfahren afrikanischer Sklaven – geliebt wurde. Für sie war er das Sinnbild der Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse und ihres steigenden Ansehens in der Welt. Als Chávez starb, erklärten 16 Nationen Staatstrauer, um ihm die letzte Ehre zu erweisen: Kuba, Chile, Uruguay, Argentinien, Bolivien, Ecuador, Iran und andere. Der Staatspräsident Ecuadors, Rafael Correa, ordnete drei Tage Staatstrauer an und nannte Chávez eine »Inspiration für den fortschreitenden revolutionären Transformationsprozeß Lateinamerikas«. Auch die Präsidentin Argentiniens, Cristina Fernández de Kirchner, ordnete zum Gedenken an ihren verstorbenen Amtskollegen eine dreitägige Staatstrauer an.

Weiterlesen auf jungewelt.de

Veranstaltungstipp: “Havanna Club”: Gefangene des Imperiums (18.3.), ÖKG-Themanabend zu “The Cuban Five” und Mumia Abu-Jamal am Tag der politischen Gefangenen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s