Unvergleichliche Eleganz

Bebo ValdésDie zwei Karrieren des kubanischen Musikers Bebo Valdés (1918–2013)
Von Volker Hermsdorf / Junge Welt

Bebo Valdés, ein Mann des »goldenen Zeitalters« der kubanischen Musik, ist am Freitag im Alter von 94 Jahren in Stockholm gestorben. Die Tageszeitung Granma würdigte den weltbekannten Pianisten, Komponisten, Bandleader und Arrangeur am Wochenende in einem Nachruf »als Ikone des Latin Jazz«. Geboren wurde Valdés am 9. Oktober 1918 im Ort Quivicán 40 Kilometer südlich von Havanna. Seine Karriere begann in den 30er Jahren in den Bars und Nachtklubs der kubanischen Hauptstadt. Neun Jahre lang war er hier musikalischer Direktor des legendären Cabarets Tropicana, stand mit Weltstars wie Rita Montaner, Benny Moré, Nat King Cole und dem Orchester von Antonio Romeu auf der Bühne. Sein eigenes Orchester »Sabor de Cuba« war jede Nacht Bestandteil des Tropicana-Programms.

Auf einer Tournee heiratete er 1960 die Schwedin Rose-Marie Perhson, ließ sich in Stockholm nieder, geriet in Vergessenheit, schlug sich rund 30 Jahre lang als Pianist in Hotelbars und Restaurants durch. »In der Zeit habe ich sogar mit dem Gedanken gespielt, Taxi- oder Busfahrer zu werden«, sagte er einmal. 1994 versuchte er sich mit dem Album »Bebo rides again« an einem Comeback. Er hatte es zusammen mit dem kubanischen Jazz-Saxophonisten Paquito D’Rivera in Deutschland aufgenommen. Flamenco-Elemente ergänzten die von Valdés entwickelte Mischung aus Salsa, Jazz und afrokubanischen Rhythmen auch auf den folgenden Alben »El arte del sabor« und »Lágrimas negras«, das die New York Times zum besten Album des Jahres 2003 erklärte. Bebo Valdés feierte wieder Welterfolge, nahm in den nuller Jahren drei Grammys und sechs Latin Grammy Awards entgegen.

Weiterlesen auf jungewelt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s