Venezuela: Endspurt bei Wahlkampagnen

Der Kandidat der linken Kräfte Venezuelas, Nicolás Maduro

Der Kandidat der linken Kräfte Venezuelas, Nicolás Maduro

Hohe Beteiligung bei Präsidentschaftswahlen abzusehen. Amerika21.de auf Einladung des Wahlrates in Caracas. Sozialist Maduro in Führung
von Malte Daniljuk / amerika21.de

Caracas. Am morgigen Donnerstag endet in Venezuela der kurze und intensive Wahlkampf für die Präsidentschaftswahlen am 14. April. Niemals zuvor in der Geschichte des Landes hatten die Kandidaten so wenig Zeit, ihre Unterstützer zu mobilisieren und Unentschlossene zu überzeugen. Der Wahlkampf war offiziell erst am 2.April eröffnet worden. Seitdem lieferten sich die beiden Spitzenkandidaten einen Wettkampf um die Anzahl und die Größe der Wahlveranstaltungen in allen Teilen des südamerikanischen Landes. Nach Angaben des Nationalen Wahlrates (CNE) haben sich bis vergangenen Sonntag knapp 19 Millionen Venezolaner für die Wahlen eingetragen – mehr als jemals zuvor in der Geschichte des Landes. Auf Einladung des Wahlrates werden etwa 200 internationale Begleiter aus 60 Ländern die Wahlen beobachten, darunter auch drei Vertreter des Nachrichtenportals amerika21.de.

Dossier: Venezuela: Präsidentschaftswahl am 14. April (amerika21.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s