Propaganda-Attacke gegen Kuba

US-Propagandaseite »Martí-Noticias«

US-Propagandaseite »Martí-Noticias«

Die USA wollen via Internet auf Kuba eine Art »arabischen Frühling« auslösen. Medienexperte verspricht »ausgesprochene Kreativität«
von Volker Hermsdorf / Junge Welt

Mit neuen Technologien und aggressiven Programmen haben die USA den Medienkrieg gegen Kuba auf eine neue Eskalationsstufe gehoben. Vorige Woche Donnerstag hatte der Direktor des von der Regierung finanzierten Büros für Übertragungen nach Kuba (U.S. Office of Cuban Broadcasting/OCB), Carlos Garcia-Perez, im US-Kongreß vor ausgewählten Abgeordneten und Journalisten aktuelle Strategien seines Hauses zur Herbeiführung eines Systemwechsels auf der sozialistischen Karibikinsel vorgestellt. Laut Garcia-Perez werden die neuen Methoden seit Freitag umgesetzt.

In erster Linie soll mit der vor einigen Tagen begonnenen medialen Aggression der Einfluss der USA in dem auf Kuba rapide an Bedeutung gewinnenden Internet- und E-Mail-Verkehr sowie in sozialen Netzwerken und bei dem Austausch von Informationen über SMS massiv ausgeweitet werden. Weitere Maßnahmen zielen auf die massenhafte Verbreitung von Sendungen und Videos der speziell für Kuba geschaffenen staatlichen US-Propagandasender Radio Martí (seit 1985) und TV Martí (seit 1990) ab.

Weiterlesen auf jungewelt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s