Südamerika vereint sich

GuayaquilKonferenzen sollen Kampf gegen Imperialismus verstärken: Regierungen beraten in Ecuador, Linke in Brasilien, soziale Bewegungen in Bolivien
von André Scheer / Junge Welt

Lateinamerikas Linke bläst in dieser Woche zum Widerstand – auf gleich drei internationalen Konferenzen der fortschrittlichen Regierungen und Bewegungen des Kontinents. Das Ziel machte Boliviens Präsident Evo Morales deutlich, als er am Dienstag (Ortszeit) beim zwölften regulären Gipfeltreffen des Staatenbundes Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) im ecuadorianischen Guayaquil erklärte, daß sich hier »die antiimperialistischen Präsidenten und Regierungen organisieren, um den Kampf unserer Völker, der sozialen Bewegungen zu unterstützen«. Solange »die Imperien« versuchten, die Länder des Kontinents auszuplündern und zu beherrschen, brauche Lateinamerika die Integration. Der Karibikstaat St. Lucia trat der ALBA als neues Vollmitglied bei.

Weiterlesen auf jungewelt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s