Kuba beteiligt sich an internationalem Medienprojekt

television-cubanavon Julia Zieger / amerika21.de

Havanna. Während der Vorbereitungen eines Festivals für Radio und Fernsehen in Kuba haben sich die 30 teilnehmenden internationalen Delegationen auf die Etablierung eines internationalen Mediennetzwerks verständigt.

Kuba beabsichtigt, diesen Schritt zu unterstützen. Dies bestätigte der Präsident des Kubanischen Instituts für Radio und Fernsehen (ICRT), Danylo Sirio. Der Vorschlag für ein solches Netzwerk kam von dessen libanesischer Kollegin Al Mayadeen. Ziel sei es, unter einem gemeinsamen Logo die „Realität wiederzugeben, nicht manipuliert und ohne Vorurteile zu befördern“. Nach eigenen Angaben sehen sich die Teilnehmer der Tagung oft einer globalisierten Medienwelt von „Desinformationen“ gegenüber, in der sie versuchen wollen, die „wahren“ Informationen einzubringen. Unter „Wahrung der eigenen Identität ihrer Völker“ soll sich das Netzwerk gegen die Vorherrschaft der großen Medienkonzerne behaupten.

Weiterlesen auf amerika21.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s