Angehörige verlangt Freilassung der „Cuban Five“

Adriana Pérez wirbt für die Freilassung ihres Mannes Gerardo Hernández (Foto: Eva Haule)

Adriana Pérez wirbt für die Freilassung ihres Mannes Gerardo Hernández (Foto: Eva Haule)

Auftritte von Adriana Pérez unter anderem in Berlin und Frankfurt. Ihren in den USA inhaftierten Mann hat sie seit 18 Jahren nicht gesehen
von Maxim Graubner / amerika21.de

Frankfurt/Main. Die Kubanerin Adriana Pérez hat in der vergangenen Woche in Deutschland um Unterstützung für den Kampf um die Freilassung ihres Ehemannes Gerardo Hernández und seiner Mitstreiter aus der US-Haft geworben. Die sogenannten Cuban Five sind seit über 15 Jahren in den USA im Gefängnis, weil sie gewaltbereite Gruppen des kubanischen Exils im Auftrag Havannas heimlich überwachten. Kuba hatte sie Ende der neunziger Jahre in die Vereinigten Staaten geschickt, als offensichtlich von Florida aus geplante Terrorakte auf der Insel zunahmen – darunter Bombenanschläge auf Tourismuseinrichtungen.

Adriana Pérez‘ Ehemann Gerardo Hernández erhielt als Anführer der von Kuba als „Antiterrorismuskämpfer“ bezeichneten Aufklärer mit zweimal Lebenslänglich plus 15 Jahren das mit Abstand härteste Strafmaß. Dies sei „ungerechtfertigt und aus fadenscheinigen Gründen“ verhängt worden, sagte Pérez bei der Schilderung des Falls im Gespräch mit amerika21.de. So wurde Hernández unter anderem für den Abschuss von exilkubanischen Spionagefliegern verantwortlich gemacht, obwohl er keinerlei Befehlsgewalt über die kubanische Luftwaffe gehabt habe und als Einzelperson eigentlich nicht für das Handeln seines Staates angeklagt werden könne. Unterstützung bekommt Pérez unter anderem von Amnesty International und UN-Institutionen.

Weiterlesen auf amerika21.de

Interview mit Adriana Pérez in „Neues Deutschland“: 15 Jahre Bangen um die »Cuban Five«

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s