Warten auf die harte Währung

CUBA-ECONOMY-CURRENCY-UNIFICATIONKubaner hoffen auf das neue Jahr.
Von Deisy Francis Mexidor, Havanna / junge Welt

Das neue Jahr rückt näher – und je näher der Januar kommt, desto mehr wachsen die Erwartungen der Kubaner auf die von der Regierung im Oktober angekündigte Maßnahme zur Überwindung der bisherigen Doppelwährung auf der Insel. Niemand kann mit Sicherheit sagen, was, aber alle gehen davon aus, daß etwas passieren wird. Und so ist die Währungsfrage in Havanna derzeit ein Hauptthema der Gespräche in den Familien ebenso wie am Arbeitsplatz.

Lange hatten die Kubaner auf die offizielle Ankündigung der Regierung gewartet, die vor zwei Jahrzehnten aus der Not geborene Doppelwährung zu überwinden. Die meisten Menschen erhalten ihr Gehalt bislang in dem nicht konvertiblen Peso, der Moneda Nacional. Viele Importwaren und Dienstleistungen müssen jedoch mit dem an den Dollarkurs gekoppelten Peso Convertible (CUC) bezahlt werden. Wer keinen Zugang zu Devisen hat, ist somit vom Kauf mancher Waren ausgeschlossen.

Weiterlesen auf jungewelt.de

Siehe auch: Sparen für die Währungsreform (Neues Deutschland)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s