Gedächtnisverlust bei El País

cuban-doctor-in-haitiKuba findet in zehn Berichten über die Hilfe für Haiti keine einzige Erwähnung

von José Manzaneda (Cubadebate) / Übersetzung: Klaus E. Lehmann / amerika21.de

Mehr als drei Millionen Menschen aus 34 Ländern, hauptsächlich aus Lateinamerika, sind dank der sogenannten Operación Milagro (Operation Wunder) – einem Solidaritätsprogramm der Regierungen Kubas und Venezuelas – in den vergangenen zehn Jahren an den Augen operiert worden. Dabei handelt es sich um drei Millionen Menschen, die nicht die Mittel gehabt hätten, sich so eine Operation leisten zu können und die – in ihrer Mehrheit – sonst heute blind wären.

Diese Nachricht ist durchaus spektakulär, aber noch spektakulärer ist etwas anderes, nämlich die unerbittliche Zensur jeglicher positiver Information über Kuba und Venezuela.

Weiterlesen auf amerika21.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s