Weltweit die Solidarität mit den Fünf verdoppeln

FreetheCubanFiveArtemisa (Cuba) –  Die Teilnehmer der 45. Brigade „Venceremos“, der 25. Karawane der „Pastores por la Paz“, beide aus den USA, und der 21. Lateinamerikanischen und Karibischen Arbeits- und Solidaritätsbrigade drückten ihre Entschlossenheit aus, ihre Anstrengungen für die kubanischen Antiterroristen zu verdoppeln.

In Anwesenheit der Präsidentin des ICAP, Kenia Serrano, machten die Repräsentanten aus 20 Nationen Vorschläge, wie das Hauptziel der Bewegung, die Freilassung von Gerardo Hernández, Ramón Labanino und Tony Guerrero, erreicht werden könnte.

Manuel de los Santos von den Pastores por la Paz regte an, jeder müsse sich durch Briefe oder Telefonanrufe mit seinem jeweiligen Kongressabgeordneten in Verbindung setzen, um auf die Freilassung der kubanischen Companeros zu dringen. Dafür sei jeder Weg recht.

Lisa Valenti, die an allen bisherigen Karawanen teilgenommen hat, forderte eine stärkere Einbeziehung der modernen Technologie, um noch mehr Menschen für den Fall zu sensibilisieren.

Fernando González Llort, einer der beiden, die ihre ungerechte Strafe inzwischen abgesessen haben und sich wieder in Kuba befinden, bedankte sich bei allen und rief sie dazu auf, an der Veranstaltung „Solidarität mit den Fünf und gegen den Terrorismus“ teilzunehmen, die am 11. und 12. September in Havanna stattfinden wird. Fernando ist mittlerweile einer der Vizepräsidenten des Instituts für Völkerfreundschaft (ICAP).

(Quelle: Granma Internacional)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s