Die kubanische Revolution lebt!

Michael Woegerer_oekgRede von ÖKG-Vorsitzenden Michael Wögerer am Revolutionsempfang 2015 (5.1.2015)

Queridas Compañeras! Queridos Compañeros!
Geschätzte Freundinnen und Freunde Kubas!

Willkommen im Jahr 2015, dem 57. Jahr der kubanischen Revolution! Es freut mich sehr euch heute im „Havanna Club“ der Österreichisch-Kubanischen Gesellschaft begrüßen zu dürfen.
Ganz besonders freue ich mich – wie immer – über die Teilnahme seiner Exzellenz, unseres Botschafters Juan Carlos Marsán und seiner Frau Maiky; Yahima Martínez, politische Sekretärin der Botschaft und ihrem Mann dem Konsul Armando González und über alle unsere Freunde der kubanischen Botschaft in Wien. Otra vez confirmo que esta casa es su casa!

Weiters begrüßen möchte ich Helmut Pflügl vom Filmarchiv Austria, ein besonderer Freund Kubas und Experte für den kubanischen Film. Er wird uns im Anschluss an die Rede des Botschafters eine 30-minütige Dokumentation über die erste Solidaritätsbrigade der ÖKG nach Kuba zeigen, nämlich die Brigade 1976.

Obwohl es mir grundsätzlich viel lieber ist über die Zukunft zu sprechen, kann ich heute nicht umhin, auf jene historischen Ereignisse einzugehen, die uns gegen Ende des Jahres 2014 überrascht und erfreut haben:

  • An erster Stelle steht ohne Zweifel die Rückkehr von Antonio, Ramón und Gerardo, die letzten drei zu unrecht in den USA inhaftierten kubanischen Aufklärer, in ihre Heimat. Welch herzzerreißende Bilder, welch Wasser auf die Mühlen der Solidaritätsarbeit! Ein großes Dankeschön an alle die dabei mitgeholfen haben, angefangen von der kubanischen Diplomatie bis zur internationalen Free-the-Five-Bewegung, darunter auch Österreich mit Brigitte Oftner an der Spitze des Komitees, die nie aufgehört hat für die Befreiung der Cuban Five zu kämpfen! DANKE!
  • An diesem 17. Dezember wurde Weltgeschichte geschrieben. Zeitgleich traten der kubanische Präsident Raúl Castro und sein US-amerikanischer Amtskollege Barack Obama vor die TV-Kameras und verkündeten die Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen. Der US-Präsident selbst musste eingestehen, dass der Versuch Kuba ökonomisch und diplomatisch zu isolieren kläglich gescheitert ist und letztendlich zu einer Isolierung der USA selbst geführt hat. Auch dies ist ein weiterer Erfolg Kubas und seiner Verbündeten.
  • Schlussendlich bröckelt auch die seit 1960 eingeführte und immer wieder verschärfte Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade gegen die rote Insel. Sie hat dem Land „enorme menschliche und ökonomische Schäden zu[ge]fügt [und] muss beendet werden“, forderte Raúl Castro in seiner Rede.

In einer ersten Stellungnahme des ÖKG-Vorstands vom 19. Dezember heißt es:

„In all dem Jubel und die Freude über die Freilassung der „Cuban Five“ und die positive Entwicklung der diplomatischen Beziehungen zwischen Kuba und den USA, dürfen wir jedoch nicht darüber hinwegsehen, dass die US-Administration weiterhin das erklärte Ziel verfolgt, den kubanischen Sozialismus zu vernichten und die Insel wie vor 1959 in ein neokoloniales, „marktwirtschaftliches Paradies“ zu verwandeln.
Nachdem der Versuch des Wandels durch Terror und Blockade gescheitert ist, versuchen die USA nun eine andere Strategie: Wandel durch Annäherung. Wer jedoch glaubt, dass sich das kubanische Volk und seine Regierung vom neuen „Kuschelkurs“ täuschen lässt, wird auch ein weiteres Mal von der Prinzipienfestigkeit der KubanerInnen eines Besseren belehrt werden. […] Mit der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen und dem schrittweisen Ende der US-Wirtschaftsblockade schlägt Kuba ein neues Kapitel in der Geschichte der kubanischen Revolution auf, und viele weitere Kapitel werden folgen. Dabei gilt es abermals zu betonen, dass niemand, außer die Kubanerinnen und Kubaner selbst, zu entscheiden haben, welchen Weg sie gehen. Die Österreichisch-Kubanische Gesellschaft wird das souveräne und sozialistische Kuba auch weiterhin mit aller Kraft solidarisch unterstützen.“

…und dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Es lebe die Kubanische Revolution!
Viva el pueblo cubano!
Viva Cuba libre y soberana!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s