Kuba exportiert Krebsmedikament in USA

Cuba heute

NYCuba Andrew Cuomo, Gouverneur von New York, auf der Pressekonferenz am 21. April in Havanna (Quelle: Granma)

Havanna/New York. Das Kubanische Zentrum für Immunologie und das Roswell-Park-Krebsinstitut haben ein Abkommen unterzeichnet, um Cimavax, ein kubanisches Krebsmedikament, in die USA zu importieren. Die Übereinkunft wurde im Rahmen des Besuchs einer Wirtschaftsdelegation geschlossen, die von Andrew Cuomo, Gouverneur von New York, angeführt wurde. Die Reise war der erste staatlich basierte Wirtschaftsaustausch seit dem Beginn der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern.

Cimavax wurde vom staatlichen Molekular-Immunologiezentrum zur Behandlung von Symptomen und gegen das Wiederauftreten vor allem von Lungenkrebs entwickelt und erstmalig 2011 auf den Markt gebracht. Laut offiziellen Angaben ist es seither in Kuba bei 1.000, weltweit bei 5.000 Patienten angewandt worden. Langzeitstudien zur Wirksamkeit des Medikaments gibt es derzeit keine, erste Ergebnisse einer kubanischen Wirksamkeitsstudie sollen auf einem internationalen Workshop vom 12. bis 13. Mai in Havanna vorgestellt werden. Unterdessen…

Ursprünglichen Post anzeigen 237 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s